Pegasusraceteam.com

Buell Racing

Motorsport-Infos: Motorsport, Formel 1, Rallye, Motorrad, Rallye, MotoGP

 

Sep800
NavigationEnglishDer KalenderDas TeamDie FahrerDie RennmaschinenDie BilderBuellvideosUnsere SponsorenRennberichteSupporter T-ShirtsRennsportteileLinks zu Rennstrecken, Buellforen, etc.KontaktIntern
Join the Buell NetworkTwitterFacebookYoutubeBadWebX-Borg
Buell Pegasus Experience

Festival Italia 2009

Black Weekend

Nachdem wir mit der Buell XB zweiter und vierter bei den beiden ersten Rennen auf dem “Schleizer Dreieck” geworden sind, entwickelte Alex ein spezielles Catchsystem um das Kraftstoffproblem welches uns beim zweiten Rennen das Podium gekostet hatte zu beseitigen.

Also bezog das Team am Mittwochabend mit gutem Gefühl auf der Rennstrecke in Oschersleben die Box. Die XB war komplett durchgesehen und wir hatten zusätzlich eine wassergekühlte Buell 1125R dabei. Direkt nachdem die “R” herausgekommen war hatte Thomas Wanner eines dieser Bikes gekauft und es wurde sofort zerlegt. Wir waren sehr beeindruckt vom technischen Stand und einigen der technischen Lösungen. Die Einzelgewichte einiger Teile hatten GP Niveau. Z.B. wo findet sich sonst ein Rahmen inkl. Tank mit weniger als 10 Kg?

Unser Plan für das Wochenende war ziemlich einfach, die Triumph Streettriples in den Pro B.E.A.R.S Rennen mit der Buell XB schlagen (oder zumindest auf dem Podium zu stehen) und ein wenig mit der noch in der Box komplettierten Buell 1125R Rennmaschine herumzurollen.

Sein wir ehrlich, bezogen auf unsere Ziele, folgte ein wirklich schwarzes Wochenende für das Pegasusraceteam.

 

Race # 3 Pro Thunder

Die Geschichte der Buell 1125R ist schnell erzählt, das Motorrad wurde für die Pro Thunder Serie eingschrieben, wo die Wettbewerber Ducatis, Aprilias, KTM, BMW und die neue Moto Morini sind.

Das Team hatte das Bike nahe am Stockbike Reglement aufgebaut, weil in der Pro Thunderklasse ein Leistungs / Gewichtslimit besteht. Ein wenig Ilmberger Carbonbodywork mit Einzelsitzbank und den bewährten Rahmenschützern, einige LSL Teile (Fußrasten, obere Gabelbrücke, Stummel) und ein Schalhebel mit umgedrehten Schaltschema waren die Hauptänderungen. Natürlich behielt das Motorrad die ZTL² Bremse die durch unser Schutzblech mit Lufthutze, einer Werksbremsscheibe mit Belägen und einer Magura Bremspumpe komplettiert wurde. Auf der Waage lag das Bike bei um die 200 Kg mit vollem Tank und in Verbindung mit den Prüfstandsmessungen erwarteten wir von Beginn an schnelle Runden.

Das Motorrad lief “out of the box” bestens und wir waren nicht erstaunt daß Achim Scholz damit eine 1:36er Runde schaffte und sich den 5. Startplatz sicherte, in der 2. Reihe direkt hinter Polesetter Tony Heiler auf der Moto Morini von Duc Dickel Raceteam. Beim Rennen konnte Achim diesen Vorteil leider nicht nutzen und verlor einge Plätze durch einen schlechten Start. Er versuchte wieder zurück zur Spitze aufzuschliessen, ging jedoch in der 3. Runde über das Vorderrad, das Bike rutschte auf die Curbs, überschlug sich noch einmal und grub sich ins Kiesbett. Achim blieb unverletzt.

Das alles passierte am Sonntagmorgen nachdem das Samstagrennen wegen eine Massencrashs, in den Achim nicht involviert war, annuliert wurde.

Wegen der Beschädigungen der Buell 1125R entschieden wir zum zweiten Pro Thunder Rennen am Nachmittag nicht anzutreten.

 

Race # 3 & 4 Pro B.E.A.R.S

Die XB Rennen des Wochenendes waren unter dem Strich nicht wesentlich erfolgreicher. Wir qualifizierten uns als 2., waren immer einige 10/tel hinter der führen Streetriple von Christoph Hellmich. Im Samstagrennen konnte Achim den guten Startplatz nicht in die erste Kurve retten und verlor diverse Plätze. Dann pushte er hart um wieder Kontakt zu der führenden Triumph zu finden, in Runde 6 ging er dann, nun wieder auf 2 liegend, über das Vorderrad und landete unverletzt im Kiesbett.

Ok für uns. Wir kämpfen um die Meisterschaft. Triumphfahrer Christoph Hellmich machte seinen 3. Sieg im 3. Rennen perfekt.

Wir wären keine Racer wenn wir ein Problem damit hätten wenn ein Bike crasht, solange der Fahrer dabei nicht zu Schaden kommt. Achim war ok und über Nacht bauten wir die XB für das Sonntagsrennen wieder auf. Die LSL Sturzpads und die durchdachten LSL Stummel verhinderten in Verbindung mit Ilmberger Carbon Rahmenschutz substantielle Schäden.

Die Sonntagsrennen starteten mit dem Crash der 1125R wie oben beschrieben, Achim blieb unverletzt und fühlte sich fit für das Rennen mit der XB am Nachmittag.

Dort erwischte er einmal mehr einen schlechten Start und beendete das Rennen als 5. nachdem er nach er halben Renndistanz ein Problem bekam. Sieger war einmal mehr Christoph Hellmich. Dirk Mothes auf Ducati und Stefan Solterbeck auf der zweiten Triumph komplettierten das Podium.

Danke an unsere Sponsoren, unseren Fahrer Achim Scholz und unsere Teammitglieder für ihr grossartiges Engagement.

Bessere Tage werden kommen (-:

Julius Imberger hatte in der Sound of Thunder wieder ein grossartiges Wochenende auf der Buell 1125 R und beendete seine Rennen als 3. und 5. nach packenden Zweikämpfen. Gratulation!

More Pictures

More Pictures

More Pictures

More Pictures

More Pictures

More Pictures

More Pictures

More Pictures

More Pictures

More Pictures

Sep800

 Pegasusraceteam 2011 Sponsors and Supporters

ISB sml
oil
TD
www.buell-parts.com
LSL
NCCR Northern Classic, Custom & Race
M-TeK Engineering Abtshof Halberstadt Ilmberger Carbonparts Infomedien.com
Sep800

Website & Content copyright by Pegasusraceteam.com 2008-2011